Ed Sheeran - "+"
CD-Check

Ed Sheeran - "+"

2011 rumorte es gewaltig in den britischen Charts: ein Junge mit Gitarre mischte die Hitlisten kräftig auf, brach jede Menge Rekorde, verkaufte Millionen CD’s. Sein Name: Ed Sheeran. Sein Markenzeichen: wuschelige, rote Haare. Sein Erfolgrezept: großartige Songs, mit den er jetzt auch Deutschland erobern will.

 

Edward Christopher Sheeran – wie der gerade mal 21jährige (* 17.02.1991) mit bürgerlichem Namen heisst – ist sehr umtriebig: bereits neun Mini-Alben het er veröffentlicht und allein 2009 über 300 Konzerte gegeben. Damit erspielte sich Ed eine stetig wachsende Anhängerschaft. Seine im Internetkanal Youtube eingestellten Videos fanden ebenfalls immer mehr Zuschauer und selbst Musiklegende Sir Elton John outete sich als Fan.

Mit soviel Unterstützung im Rücken landete dann im April 2011 seine erste offizielle Single "The A Team" auch prompt auf Platz 3 der britischen Charts. Zuletzt erhielt er zwei der begehrten Brit Awards als Bester Newcomer und bester männlicher Künstler.

 

 

Diesen Erfolg will der Engländer mit seiner ersten "richtigen" Platte auch bei uns fortsetzen. "+" hat er seine CD genannt, einfach weil Ed gerne ungewöhnliche Dinge macht und ausprobiert - zum Beispiel gerade auch ein Album so zu nennen , dass es sehr schwierig ist, es in Internetsuchmaschinen zu finden. Das erzählte er uns im BB RADIO Interview und fügt schmunzelnd hinzu, dass seine nächsten CD’s dann wohl "x", "-" und "/" heißen werden.

 

Ed Sheeran bei BB RADIO

Aber das ist im wahrsten Sinne des Wortes "Zukunftsmusik". Noch ist Er ganz heiß darauf, der Welt seine aktuelle Platte vorzustellen. Und die steckt voller Geschichten mitten aus dem Leben. Los geht’s mit Ed’s Durchbruch-Hit "The A Team". Die wahre Geschichte über ein Mädchen, das im Obdachlosenheim wohnt und drogenabhängig ist, steht im krassen Kontrast zur Ohrwurm-Melodie, mit der Sheeran seine Worte vertont. Ein Song in klassischer und bester Singer/Songwriter-Tradition, wie auch die restlichen 11 Songs auf "+". Der Brite erfindet hierbei "das Rad" nicht neu, aber beweist ein Händchen für starke Melodien und abwechslungsreiche Instrumentierung. Da verirrt sich auch gerne mal ein "hiphop-artiger Beat" in die Songs ("Grad 8") und sorgt für überraschende Momente.

 

Vor allen aber sind es Ed Sheerans Texte. Seine Kritiker nennen es "Schnarch-Pop" oder "banal", dabei sind Textzeilen wie "I Wanna Be Drunk When I Wake Up / On The Right Side On The Wrong Bed" ("Ich möchte betrunken sein wenn ich aufwache, auf der rechten Seite des falschen Bettes" – aus "Drunk") unendlich wahr und direkt aus dem Leben.

Und darin liegt der Zauber des Albums: Ed verstellt sich nicht, er drückt seine Gefühle und Erlebnisse sehr direkt aus, was für ihn durchaus auch eine reflektierende und therapeutische Wirkung hat, wie er im BB RADIO Interview zugab. Diese Ehrlichkeit ist den Titel anzuhören: ob er mit bitterbösem Sprechgesang mit seinem Ex-Manager abrechnet, der ihn komplett verbiegen wollte ("You Need Me, I Don’t Nee You"/"Du brauchst mich, ich dich aber nicht"), oder er ganz sanft allein mit seiner Akustikgitarre in "Kiss Me" ein Liebeslied für seine Freundin singt - das alles ist echt und absolut glaubwürdig.

 

Tolle Melodien und Geschichten machen "+" zu einer wirklich tollen Singer/Songerwriter-Platte. Von diesem rothaarigen Jungen mit Gitarre wollen wir in Zukunft noch viel mehr hören.

 

 

Anspieltipps:
"Lego House"

die zweite Single, in der Eds sanfte Stimme richtig zur Geltung kommt. Klasse Refrain und auch erstklassisches Video (mit Rubert Grint, dem Ron aus den Harry Potter Filmen)

"Give Me Love"

Ed’s Lieblingssong aus dem Album, fängt sanft an und steigert sich dann gewaltig. Extrem mitrei?end

"Small Bump"

mit sanftem Beat unterlegt singt er darüber, wie es wäre, Vater zu sein. Das geht richtig zu Herzen